"Ein Klangfeuerwerk, das alle Sinne erfasst" - Snow Owl's "The Blue Road"


Das Music Information Center Austria empfiehlt "The Blue Road" !

"Der 2014 für den LATIN GRAMMY in der Kategorie „Best Latin Jazz Album“ nominierte JUAN GARCIA-HERREROS alias SNOW OWL setzt mit seinem eben erschienenen neuen Album „The Blue Road“ (Inner Circle Music) zum nächsten großen weltmusikalischen Wurf an.

Die Musik von Snow Owl in nur wenigen Worten zu beschreiben, stellt sich im Grunde genommen als eine Unmöglichkeit dar. Denn das, was Mastermind Juan Garcia-Herreros und seine hochkarätig besetzte All-Star-Band auf „The Blue Road“ vom Stapel lassen, geht als die vielleicht vielfältigste Interpretation dessen durch, was unter dem Begriff „Weltmusik“ zusammengefasst ist. Das Feld, das der vielfach mit internationalen Preisen ausgezeichnete und aus Kolumbien stammende Ausnahmebassist absteckt, zeigt sich als ein immens weites und von jeder stilistischen Fragestellung vollkommen losgelöstes.

Die musikalischen Einflüsse der Band (neben dem Bassisten auf dem Album zu hören sind unter anderem auch Mitglieder der Wiener Philharmoniker und des Radio-Symphonieorchesters, die kolumbianische Violinistin Alejandra Maria, die haitianische Sängerin Su Charles, der aus Burkina Faso stammende Perkussionist Mamadou Diabate, der Wiener Mundharmonikavirtuose Bertl Mayer und der venezolanische Perkussionist Roberto Quintero) kommen aus allen Ecken der Welt, aus Südamerika, aus Afrika, aus Europa, Asien und den USA und vereinen sich in den Nummern durch die unbändige Spielfreude aller Beteiligten zu einem wunderbar abwechslungsreichen und bunten Hörerlebnis.

EIN KLANGFEUERWERK, DAS ALLE SINNE ERFASST

Juan Garcia-Herreros denkt auf „The Blue Road“ die musikalischen Traditionen weiter, er erneuert sie, in dem er sie klanglich in die Gegenwart transferiert und auf innovative Weise vermischt. Jazz trifft auf Latin, Folk auf südamerikanische Tänze, Walzer auf Soul, Pop auf afrikanische Rhythmen. Es gibt auf „The Blue Road“ keine Kombination, die es nicht gibt und nicht auf faszinierende Art funktioniert. Das Alte wird hier zum Neuen, das den Funken überspringen lässt und ein wahres Klangfeuerwerk entzündet, das wirklich alle Sinne erfasst.

Dem in Wien lebenden Kolumbianer mit amerikanischer Vergangenheit geht es zudem darum, mit seiner Musik ein Zeichen zu setzen; er will mit seinem neuen Album zeigen, dass es nicht unbedingt der Worte bedarf, um einander zu verstehen und dem jeweils anderen die eigenen Gefühle verständlich zu machen. Die Übersetzungsfunktion dahingehend kann auch die Musik übernehmen, und die tut das in diesem Fall in hohem Maße. Die Nummern auf „The Blue Road“ sprühen vor positiver Energie und Lebensfreude, sie lassen Lebendigkeit spüren und jede Grenze vergessen. Man versteht über die Töne, Klänge und Melodien ganz genau, was gemeint ist. Sehr empfehlenswert."

Michael Ternai
mica - music austria

  • article submitted by:Theresa Bloder, Snow Owl

Images

Snow Owl - The Blue Road


Please wait! Loading in progress...please wait! upload in progress... it can take a while - depending on your internet connection

preloadpreloadpreload